Blühender Holunder

….jetzt blüht er wieder allenthalben – es ist Holunderblüten Zeit!

Früher galt der Holunderbaum als heilig. Und auch heute noch verzaubert er uns im Frühsommer mit seinen herrlich duftenden Blüten.

Symbole und Aberglauben um den Holunder finden sich im gesamten europäischen Raum. „Vor dem Holunder muß man den Hut abnehmen“, heißt es bei Norddeutschen Bauern und in der Steiermark sagt man: „Vor einem Hollerboschen muß man niederknien.“

Im alpenländischen Raum verbinden die Bauern noch heute etwas Göttliches mit ihm. Ein Hollerbaum vor dem Stall schützt das Vieh vor Krankheit. Die Verehrung hat einen einfachen Grund: Holunder ist so genügsam und zäh und wurzelt so tief, daß er, selbst wenn man ihn mehrmals bis auf den Boden zurückschneidet, immer wieder nach wächst. Ein Gewächs also, das sozusagen über die Machenschaften der Menschen erhaben ist. Daher auch der Spruch „Unterm Holler liegt immer ein Schatz“.

Der Geruch und der ausgeschiedene Saft des Baumes stellt Fliegen vollauf zufrieden und hält sie davon ab, woanders hinzufliegen. Wenn man ihn also vor dem Küchenfenster stehen hat, kann man einen fliegenfreien Sommer genießen. Und was liegt näher, als diese duftende Blüte nicht nur vor dem Fenster zu genießen, sondern direkt in der Küche zu verarbeiten? Zu so einem Sommer gehören somit natürlich auch Köstlichkeiten aus Holunder.

Köstliches aus Holunderblüten: Holunderblüten-Gelee, Holunderblüten-Essig, Holunderblütenmilch, Holunderblüten-Sirup,…

Rezepte:

Vor der Ernte sollten Blüten nicht mehr grün, aber ganz frisch sein. Die Holunderblüten vorsichtig unter fließendem kalten Wasser abbrausen und gut abtropfen lassen. Die großen Stiele entfernen.

>Holunderblüten-Gelee

8 Holunderblütendolden

850ml Blutorangensaft oder Orangensaft oder Apfelsaft

1 kg Zucker

1 Päckchen Gelfix 1:1

Die Holunderblüten mind. 24 Stunden im Saft einlegen. Nach der Ziehzeit abseihen und nach Anleitung der Gelfixpackung zu Gelee kochen.

>Holunderblüten-Essig

120 gr. Holunderblüten

1 Liter Weißweinessig (5% Säure)

1 EL rote Pfefferkörner.

Die Blüten in mit dem Essig aufgießen, mit den Pfefferkörner würzen. Den Essig 14 Tage in der Sonne oder an einem warmen Ort stehen lassen. Nach dieser Zeit durch ein Filtertuch oder einen Papierfilter seihen. In saubere Glasflaschen füllen und verschließen.

> Holundermilch

500ml Milch

2 Holunderblütendolden

1/2 Vanilleschote

2EL Honig

Milch erwärmen (nicht über 40°C) und über die Holunderblüten und die Vanilleschote gießen. 10 Minuten ziehen lassen und abseihen. Honig unterrrühren.

Die Holundermilch kann warm und kalt getrunken werden.

>Holunderblüten-Sirup

3 kg Zucker

2 L Wasser

50g Zitronensäure

2 Bio Zitronen (in Scheiben schneiden)

26 Dolden Holunderblüten

Zucker im Wasser auflösen und bei regelmäßigem umrühren erhitzen. Sobald die Flüssigkeit klar ist, den Topf vom Herd nehmen. HolunderBlüten ausschütteln und mit der Zitronensäure und den Zitronenscheiben in das Zuckerwasser geben. Über Nacht stehen lassen und am darauffolgenden Tag die Flüssigkeit durch ein Sieb (Mulltuch) gießen. Erneut erhitzen und heiß in ebenso heiß ausgespülte Flaschen füllen. (Kühl und dunkel lagern.)


Kleine Holunderblüten-Kostproben gibt’s auf dem Bänkle in der Friedenstraße 6. Komm vorbei und genieße mit uns die Holunderblüte.

Infos und Berichte rund ums Projektehaus in Flacht

%d Bloggern gefällt das: