Projekt: Wildbienenhotel

Herzlich Willkommen.

Wie schön, dass ihr mit uns gemeinsam ein Wildbienenhotel bauen möchtet. Dieses Projekt eignet sich hervorragend als generationenübergreifende Aktion. Also schnappt euch Omas, Opas, Eltern oder Kinder und legt los!

Die Idee ist, dass ihr euch am Projektehaus in der Friedhofstraße einiges an Baumaterial mit nach Hause nehmt. Dort könnt ihr dann die einzelnen „Zimmer“ für das Hotel bauen und anschließend auf der Friedenshöhe in das vorbreitete Hotel einbauen.
Nehmt euch bitte nur so viel Material mit wie ihr auch schafft zu bearbeiten.

Ihr braucht zu Hause:

  • Akkuschrauber mit Holzbohrern 2-10mm Durchmesser
  • Schleifpapier
  • leere Konservendosen und/oder Tetra Pak

Anleitung Wildbienenhotel


Anleitung Holzklötze
Nehmt euch einen Holzklotz und bohrt mehrere Löcher mit einem Durchmesser von 2-10mm und 5-10cm Tiefe.

Wichtig ist, dass ihr hierbei nicht in das Stirnholz bohrt, da das Holz sonst einreist und die Wohnungen für die Bienen unattraktiv wird.

Bohrt also von der Seite im 90° Winkel zum Holzfaserverlauf in den Stamm. Anschließend nehmt ihr etwas Schleifpapier und sorgt dafür, dass die Eingänge der Löcher keine scharfen Holzkanten haben und sich die Bienen somit nicht verletzen.
Die Wildbienen suchen sich dann die passende Größe aus und legen ihre Eier in die gebohrten Löcher. Nach der Eiablage verschließen sie die Löcher mit Lehm.

Material am Projektehaus für einen Holzklotz: Holzklotz 😄

Anleitung Tonröhren
Bereitet nun die Nisthilfen vor, indem ihr die Hölzer auf die entsprechende Länge (30cm) zurechtschneidet. Die Nisthilfen sollten auf der Vorderseite 1-2cm in der Tonröhre liegen, damit sie besser vor Regen geschützt sind.
Nun bohrt ihr die Hölzer mit dem passenden Durchmesser auf. Auch hier sollte die Tiefe der Bohrung wieder 5-10 cm betragen.


Füllt die Tonröhren mit den Nisthilfen, sodass diese dicht aneinander liegen. Ihr könnt sie auch mit einem Band zusammenbinden und dann in die Tonröhre hinein schieben.
Hölzer von Forsythien, Holunder, Haselnuss, Bambus oder Schilf.

Material am Projektehaus für eine Tonröhre: Tonröhre und Hölzer

Anleitung Lehmdose/Tetra Pak
Mischt euch Lehm und Sand im Verhältnis 1:1 und gebt Wasser hinzu. Je mehr Wasser ihr nehmt desto flüssiger wird euer Gemisch und desto länger dauert es am Ende bis euer Lehm durchgetrocknet ist.
Nehmt nun eine alte Konservendose und füllt das Lehm-Sand-Gemisch hinein.
Lasst es einige Tage in der Sonne trocknen. Der Lehm sollte sich leicht mit dem Fingernagel wegkratzen lassen. Dann hat er den richtigen Härtegrad um auch von den Bienen bearbeitet zu werden.
Hier genügt es, wenn ihr die Bohrlöcher mit einem Durchmesser von 2-10mm andeutet ( 2-3 mm). Die Mauerbiene gräbt sich ihre Gänge dann selbstständig in den Lehm hinein.
Statt einer Konservendose könnt ihr auch ein aufgeschnittenes Tetra Pak nehmen und mit dem Lehm-Sand-Gemisch befüllen. Dann erhaltet ihr eine Art Ziegelstein den ihr in das Hotel einbauen könnt.

Material am Projektehaus für einen Ziegelstein: Lehm und Sand. Bitte bringt euch Gefäße zum abfüllen von Sand und Lehm mit.

Wegbeschreibung zum Hotel:
Um das Wildbienenhotel zu finden müsst ihr auf das Gelände der Friedenshöhe. Ihr geht an den Sonnenliegen, dem Kreuz und der Feuerstelle vorbei und kurz nach der Feuerstelle rechts führt ein kleiner Pfad zu dem Hotel.
Das Hotel kann von allen vier Seiten befüllt werden. Die Lehmdosen und Lehmsteine werden am besten auf der vorderen und rechten Seite eingebaut, da sie hier besser vor Regen geschützt sind.

Wir wünschen euch viel Freude beim Bauen und sind gespannt wann die ersten Gäste einziehen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s