Volltreffer beim Bogenschießen

Intuitives Bogenschießen. Das heißt: keine Zielvorrichtung oder sonstige Hilfsmittel wie oft bei Turnieren zu beobachten ist. Nur Bogen und Pfeil, Entfernungen werden nur durch Sehen intuitiv erfasst und der Pfeil trifft sein Ziel.  

Beim ersten Tag auf der Friedenshöhe ging es erst einmal um Körperhaltung, Atemtechnik, Ankerpunkt der Sehne, Zielen und das richtige Lösen des Pfeils. Diese elementaren Dinge des Bogenschießens wurden zuerst an einer großen Scheibe in Theorie und Praxis eingeübt, bevor auf Zielscheiben geschossen wurde. 

Nach und nach wurde die Trefferlage immer besser und gegen Ende des ersten Tages konnten die Teilnehmer noch versuchen, ein bewegliches Ziel zu treffen. 

Am zweiter Tag ging es auf den 3-D-Parcours in Reutlingen. Auf einer ehemalige Schießanlage der Wehrmacht wurde von dem heimischen Schützenverein ein schöner Parcours errichtet. Bei schönem, Wetter ging es durch lichten Mischwald. Hier galt es lebensgroße Tierfiguren wie Bison, ein bewegliches Wildschwein und andere größere und kleinere Ziele auf unbekannte Entfernungen zu Treffen. Besonders herausfordernd waren dabei die Schüsse, bei denen es bergauf oder bergab ging. Der heißer Punsch war gut, denn es war ein etwas kühler aber schöner Tag. Alle Teilnehmer hatten ihren Spaß dabei.

Bogenschießen ist ein Sport für Alt und Jung; für die ganze Familie. Egal, ob auf Scheiben geschossen wird oder auf einem 3-D-Parcours. Man ist draußen in der Natur, ohne Stress. Hat Bewegung – und Körperhaltung und Konzentration werden geschult. 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s