Adventskalender im Dezember…

…wünsch ich mir so gern!

 

Dieser Wunsch ist für 24 Frauen in Erfüllung gegangen.

Bereits Ende November gab es ein fröhliches Treffen mit vielen vielen Päckchen im Projektehaus. Bei gemütlichem Kaffeetrinken und holten sich die Frauen ihren einzigartigen Adventskalender „Von Frau zu Frau 2018“ ab.
Gespannt werden jetzt in der Adventszeit Tag für Tag die einzelnen kreativen Päckchen geöffnet.
Vielen Dank an alle Frauen, die sich am Kalender beteiligt haben.
6FBCA8F6-B139-4F67-9CE0-19343A7C3E50
 
92B6BCE4-EDDC-4BD2-9088-D30025ED8C36

Ich bin dann mal da

A2163F06-6EB4-4C32-A385-C4E49361F451Während ich den Raum betrete, tritt ein warmer Geruch aus einer Mischung aus Punsch, Glühwein und Mandarinenduft in meine Nase. Laute Gesprächsfetzen von rechts und links nehme ich wahr. Entdecke im schummrigen Licht ein paar mir bekannte Gesichter. Lächle ihnen zu und bekomme das Lächeln erwidert. Nehme Platz und lehne mich zurück und atme tief ein.

Ich bin da. Hier bin ich richtig.

 

6202AFEE-8E62-4107-972C-9AD5CE1970CCB2B5B21A-7CE1-4C54-8808-421AE6D153F8DC248166-73B8-481A-973A-9ED057583DD2

 

 

Vielen Dank an Sarah und David Arzt, die mit ihrer Musik dazu beigetragen haben, anzukommen, zu genießen im hier und jetzt zu sein und gleichzeitig die Gedanken wandern lassen zu können.

 

Vielen Dank an Christina Schöffler, die mit ihren Texten uns hineingenommen hat: zu warten und zu hoffen auf das Licht das im Dunkeln leuchtet und uns bereits jetzt schon erhellen möchte. Eine ehrliche, freundliche und humorvolle Art aus ihrem Leben und von ihrem Glauben zu erzählen. Christina kleidet sie in passende Worte. (Und umgürtet sich hierfür sogar extra mit bedeutungsvollem Sternengürtel).  Manch inspirierender Gedanke wird mich durch diese vor uns liegende Adventszeit begleiten.

266800F1-73F4-4902-8A30-6372FCE235C0

Kreative Abende

In dieser Woche gab es aufgrund des großen Andrangs zwei kreative Abende im Projektehaus.

Bei der Fülle an verschiedenen Bastelangeboten war für jeden was passendes dabei. Es wurde geklebt, geschnittten, gefaltet und gemalt und nebenher sich über die neusten Dekotrends  ausgetauscht.

Viele fleißige Wichtel waren am Werk und haben wunderschöne (meist  weihnachtliche) Dinge gebastelt.

Vielen Dank an das Team, das mit viel Liebe zum Detail eine schöne Bastelatmosphäre geschaffen hat.

 

6F5C6B6B-E756-4A05-AB34-B6FAB5919205BF4E6506-8DB1-406E-87BA-0C516617F39E657BACAE-E78B-4FD4-9079-4E9FBCDE7733CEC72691-C794-4980-A086-D73F4B9B61E83D54D2D2-1E24-4580-B339-5221790B3E2C376243FB-30EA-48F6-AEDD-20932200A456

 

12.12.2018: SPECIAL -P-U-L-S- im Advent

Es fröbelt im Advent

Am 12.12.2018 werden wir mit einem SPECIAL -P-U-L-S- im Advent die -P-U-L-S-Saison 2018 abschließen und laden Dich hierzu herzlich ein…

Punsch und Glühwein und Kekse und was dazu gehört um sich so richtig weihnachtlich kuschelig zu fühlen… nämlich *Fröbelsterne*

Wir können es schon riechen und schmecken – den vorweihnachtlichen Duft. Und einige juckt es schon in den Fröbel-Falt-Fingern…

Das war was, das „Näh‘ Dir was“ Wochenende

Ende September 2018: 10 Frauen, 12 Nähmaschinen, tonnenweise Stoffe, unzählige Ideen, Bücher, Spulen, Kinkerlitzchen und Co. bevölkerten das Projektehaus um von Freitagabend bis Sonntagmittag zu nähen, was nur möglich war.

Das größte Gepäck war wohl die Motivation, denn einige der Damen nutzen das Wochenende voll und ganz aus und waren bis spät in die Nacht an den Maschinen zu finden und morgens um 8 beim gemeinsamen Frühstück auch schon wieder dabei.

Doch neben der unbändigen Näherei kam auch die gemeinsame Zeit nicht zu kurz. Gemeinsam essen, sich bei einem Kaffee austauschen, beim Pizza essen auch Dinge abseits von Nadel und Faden zu besprechen, neue Bekanntschaften schließen und andere Menschen noch besser kennen lernen.

Mit viel Lebe zum Detail, viel Vorbereitung und Vordenken und mindestens 48 Stunden Rundumeinsatz an dem Wochenende vor Ort, haben Simone und Damaris dieses Projekt möglich gemacht. Großzügigste Goodie Bags, Hilfestellungen wann immer sie nötig waren und alle wichtigen Drumrum-Arbeiten, haben die beiden geleistet und somit das Ganze maßgeblich geprägt.

Man konnte es genießen, einfach alles liegen lassen und sich an den Esstisch setzen, einfach dran bleiben und nicht ungewollt unterbrochen werden, sich kurzfristig mit den anderen beraten, wenn die eigene Logik am Ende war und einfach mal ein anderes Wochenende erlebt zu haben.

Die Ergebnisse waren beeindruckend und so individuell wie die Zehn. Eine Hose – von der Pike auf, Wimpelketten, Kinderröcke und -kleider, Pullis in wunderschönsten Varianten, Jacken, die im Schnitt individuell abgeändert wurden, Adventskalender, Geburtstagskronen, uvm.

Danke an alle die das möglich gemacht haben – besonders an Simone und Damaris, aber auch an die Frühstücksrichter, Hefezopf Backer und Mittagessen Macher.

Nina

Infos und Berichte rund ums Projektehaus in Flacht